Ab Anfang der siebziger Jahre galt mein künstlerisches Interesse der Bildhauerei. Der intensiven Arbeit mit Marmor, Muschelkalk und vor allem Diabas war ich körperlich auf Dauer nicht mehr gewachsen. So musste ich die schmerzliche Entscheidung treffen, mich von der aktiven Bildhauerei zu verabschieden und mich auf Lehrtätigkeit bei Bildhauerkursen beschränken.